logo wyfelder web

Wasserentnahmeverbot wird aufgehoben

hochwasser thur Weinfelden 2021 juli

Seit Mitte Juli 2023 gilt im Kanton Thurgau ein Wasserentnahmeverbot für Oberflächen- und Fliessgewässer. Aufgrund der Niederschläge der vergangenen Tage und der kühleren Temperaturen hat das Departement für Bau und Umwelt am 28. August 2023 entschieden, das Entnahmeverbot mit sofortiger Wirkung wieder aufzuheben.

Das Wasserentnahmeverbot ist seit der Publikation im Amtsblatt vom 14. Juli 2023 in Kraft. Seit Anfang des Jahres hatte es im Kanton Thurgau zu wenig geregnet. Das Ausbleiben von langanhaltenden ergiebigen Niederschlägen im Juni und Juli hat das Wasserdefizit zusätzlich verschärft. Der Wasserstand des Bodensees lag zeitweise rund 120 Zentimeter unter der Norm, der Untersee wies gar die tiefsten Wasserstände zu dieser Jahreszeit seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1886 auf. Auch die meisten Fliessgewässer führten sehr wenig Wasser. Dies hatte den Erlass eines Verbots für die Entnahme von Wasser aus Oberflächengewässern zur Folge. Dieses Verbot galt nicht nur für Bäche, Flüsse und natürliche Weiher, sondern auch für künstliche und bewirtschaftete Weiher wie Mühleweiher, Fischaufzuchtteiche und der Wasserkraftnutzung dienende Kanäle.

Dank der Niederschläge der vergangenen Tage sind die Pegelstände der Fliessgewässer insgesamt wieder angestiegen und die Wassertemperaturen gesunken. Dieser Umstand und die kühleren Temperaturen haben das Departement für Bau und Umwelt dazu veranlasst, das Entnahmeverbot vom 28. August 2023 wieder aufzuheben.

Waldbrandgefahr auf Stufe 1 zurückgestuft

Ebenfalls aufgrund der Trockenheit herrschte im Kanton Thurgau Waldbrandgefahr. Diese wird neu als gering (Stufe 1) eingestuft. Das bedeutet, dass kleine Feuer zwar nicht ganz ausgeschlossen werden können, doch es braucht dazu eine grosse Energiezufuhr. Blitzschläge verursachen kaum einen Brand. Nichtsdestotrotz sollten im Wald und am Waldrand Zigaretten, Raucherwaren und Feuerzeuge nicht sorglos weggeworfen werden.

tg.ch
Foto: Archivbild WYFELDER – lokal informiert.

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen