logo wyfelder web

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr an der GV der Jungen SVP Thurgau

Die Junge SVP Thurgau ist die grösste und wählerstärkste Jungpartei im Kanton. Sie ist als eigenständige Partei organisiert und politisiert mit einem eigenen Parteiprogramm.

 Die Junge SVP Thurgau ist die grösste und wählerstärkste Jungpartei im Kanton. Sie ist als eigenständige Partei organisiert und politisiert mit einem eigenen Parteiprogramm. 

Am 3. Mai trafen sich die Mitglieder der Jungen SVP Thurgau im Brauhaus Sternen in Frauenfeld zur jährlichen Generalversammlung. Präsident Marco Bortoluzzi begrüsste nebst den zahlreichen Mitgliedern besonders auch die beiden Referenten Ständerat Jakob Stark sowie Kantonsrätin Eveline Bachmann.

Der Präsident blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in welchem Unterschriften gesammelt, Abstimmungskämpfe geführt und im Zuge davon die Mitgliederzahl im Netto um 13 Personen gesteigert wurde. Das 30-jährige Jubiläum der Jungen SVP Thurgau stellte den Höhepunkt des Rückblicks dar. Die Segel für das Schiff «Junge SVP Thurgau» wurden richtig gesetzt.

Ständerat Jakob Stark erläuterte im Anschluss die OECD-Mindeststeuer. Ebenso erzählte er von seinen einreichten Motionen, dies gab den Anwesenden einen guten Einblick in seine politische Arbeit in Bern. Jakob Stark schloss mit einer persönlichen Vorstellung und einem Überblick in seine bisherige politische Karriere. Der Präsident der Jungen SVP rief die Mitglieder dazu auf, nicht nur für die Nationalratskandidaten, sondern auch für den Ständerat intensiv auf allen Kanälen zu werben.

Nach den Ausführungen des Ständerats schlossen die Mitglieder die Parolen zu den nationalen und kantonalen Abstimmungen, welche wie folgt ausfielen. Ein klares Nein gab es für die Verlängerung des Covidgesetzes, den Gegenvorschlag zur Gletscherinitiative sowie die Änderung des kantonalen Energienutzungsgesetzes. Ein ebenso klares Ja hingegen äusserten die Mitglieder zur Vorlage der OECD-Mindeststeuer sowie zum Thurgauer Chancenpaket.

Im Anschluss durften die Anwesenden bei einem geselligen Apéro die anwesenden Stände- bzw. Kantonsräte hautnah erleben und mit Fragen löchern.

Marco Bortoluzzi, Präsident der Jungen SVP Thurgau

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen