logo wyfelder web

Regierungsrat verlängert das präventiv-repetitive Testen an den Schulen

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat entschieden, dass das präventiv-repetitive Testen ab dem 3. Januar 2022 an allen Primarschulen (1.–6. Klasse), Sekundarschulen und Mittelschulen wie auch an den Privat- und Sonderschulen bis 28. Februar 2022 weitergeführt wird.

Seit dem 25. Oktober 2021 werden an allen Primarschulen (1. bis 6. Klasse) einmal pro Woche präventiv-repetitive Tests durchgeführt. Aufgrund veränderter Rahmenbedingungen hat das Departement für Erziehung und Kultur die Teststrategie angepasst und das präventiv-repetitive Testen per 8. November 2021 auf die Sekundarstufe I und ab 15. November 2021 auf die Mittelschulen ausgeweitet. Rund 75 Prozent aller Schülerinnen und Schüler nehmen an den Testungen teil. Wöchentlich werden etwa 21’500 Tests ausgewertet. Die Proben werden täglich an 72 lokalen Sammelpunkten abgeholt und ins Labor gebracht. Das Poolen der Proben wird durch das Labor vorgenommen. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass im Falle von positiven Pools Rückhalteproben für die Einzeltestung zur Verfügung stehen und somit wertvolle Zeit eingespart werden kann. Entgegen den Erwartungen konnten wegen der allgemein steigenden Fallzahlen die im Rahmen der Testung entdeckten Fälle noch nicht reduziert werden.

Das präventiv-repetitive Testen in den Schulen ist gut etabliert, auch wenn der Aufwand für die Schulen vor Ort beachtlich ist. Mit dem präventiv-repetitiven Testen konnten jedoch Quarantäneanordnungen für ganze Klassen bis anhin vermieden und somit der Präsenzunterricht weitgehend beibehalten werden. Um das Infektionsgeschehen auch nach den Weihnachts- und Sportferien weiter beobachten und beeinflussen zu können, hat der Regierungsrat das präventiv-repetitive Testen an den Schulen bis am 28. Februar 2022 verlängert. Mitte Februar wird angesichts der dann aktuellen Lage eine erneute Beurteilung erfolgen.

Quelle: tg.ch
Foto: pixabay

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen