logo wyfelder web

Regierungsrätin besucht innovative Weinfelder Schule

Regierungsrätin Monika Knill mit zwei erfinderischen Weinfelder Schülern

Regierungsrätin Monika Knill mit zwei erfinderischen Weinfelder Schülern

Am Donnerstag, 29. Juni 2023, besuchte Regierungsrätin Monika Knill in Begleitung einer Delegation aus ihrem Departement für Erziehung und Kultur das Martin-Haffter-Schulzentrum der Primarschulgemeinde Weinfelden. Sie liess sich über Merkmale und Ausgestaltung eines Maker-Space informieren.

Beim Konzept des Makings, das verschiedene Schulen aktuell mit Unterstützung des Kantons als Schulentwicklungsprojekt erproben, erhalten die Kinder die Möglichkeit, eigene Projekte durch den Einsatz verschiedenster Werkzeuge und Materialien zu realisieren. Mit der Nutzung von Sensoren und Effektoren sowie 3D-Druckern und Lasercuttern wird auch der Digitalisierung Rechnung getragen. Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren die Projekte zusätzlich in einem sogenannten E-Portfolio. 

Maker-Spaces stärken vor allem auch die überfachlichen Kompetenzen, die bedeutend sind, um den Anforderungen des Lebens in einer dynamischen Welt zu begegnen. Die Departementschefin freute sich besonders über die Begeisterung der Kinder und das Engagement der Lehrpersonen. Für sie ist der Maker-Space in Weinfelden ein gelungenes Beispiel für ein Schulentwicklungsprojekt vor Ort, das möglich wird, wenn Schulbehörde, Schulleitung und Lehrpersonen gemeinsam eine Idee verfolgen. 

tg.ch

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen