logo wyfelder web

Niederlage in einem engen Spiel gegen Alligator Malans

Lüthi sucht die Lücke in der vielbeinigen Alligatorabwehr.

Lüthi sucht die Lücke in der vielbeinigen Alligatorabwehr.

Floorball Thurgau verlor am Wochenende ein enges Spiel gegen den Tabellennachbarn Alligator Malans mit 3:4 n. V. (3:1;0:0;0:2;0:1). Was lange nach einem disziplinierten Spiel aussah, entglitt den Thurgauern immer mehr, sodass die Einheimischen nicht mehr im Stande waren gegen die stärker werdenden Malanser dagegenzuhalten.

In der laufenden Saison ist es den Floorballern immer gut gelungen, in den engen Spielen für sich zu entscheiden. Lange sah es am Sonntagabend in der Paul Reinhart Halle so aus, als ob es auch dieses Mal wieder so gelingen würde. Nach einem gefälligen ersten Drittel in dem die Thurgauer viel Zug auf das gegnerische Tor entwickelten führten sie mit zwei Längen Vorsprung vor dem ersten Pausentee. Auch im zweiten Drittel liessen die Mostinder wenig zu. Sie nahmen geschickt das Tempo aus dem Spiel und bremsten die Bündner Angriffsmaschinerie vorläufig ab.

Die Torlosigkeit endete im letzten Drittel, als es den Malansern gelang in einer unübersichtlichen Situation schneller als der Gegner zu reagieren. Dieser Anschlusstreffer befeuerte die Gäste zur Schlussoffensive. Sie nutzten geschickt ihr erstes Powerplay und hatten darauf noch zahlreiche Chancen, das Spiel bereits in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden. Der stark aufspielende Schlussmann Altwegg verhinderte dies und sicherte den Violetten den einen Punkt. In der Verlängerung stimmte die Zuteilung der Thurgauer nicht optimal und so dauerte es nicht einmal zwei Minuten, bis die Bündner die Partie für sich entschieden haben.

Coach Ruotsalainen meinte nach dem Spiel: «Es war ein seltsames Spiel, denn im ersten Drittel hatten Malans deutlich mehr Chancen, aber wir lagen nach 20 Minuten mit 3:1 in Führung. Danach hatten wir das Spiel unter Kontrolle, aber wir konnten das entscheidende  4:1 nicht erzielen. Am Ende kämpften sie sich zurück und in der Verlängerung nutzten sie ihre Chance und gewannen verdient. Die Niederlage ist im Moment wirklich schwer zu akzeptieren.»

Floorball Thurgau – UHC Alligator Malans 3:4 n.V. (3:1, 0:0, 0:2, 0:1)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 432 Zuschauer. SR Etter/Mutzner.
Tore: 4. J. Graf (Y. Rubi) 1:0. 12. J. Ribler (N. Graf) 2:0. 13. M. Jäger (J. Friolet) 2:1. 19. I. Lüthi (O. Wiedmer) 3:1. 43. L. Walser (M. Hartmann) 3:2. 55. D. Hartmann (I. Lankinen) 3:3. 62. J. Schnell (J. Friolet) 3:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

zVg
Bild ist von Silvan Hänsch, Weinfelden

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen