logo wyfelder web

Nächster Karriereschritt in der Ostschweiz

ProOst 2021 - Gespräche an Informationsständen

ProOst 2021 – Gespräche an Informationsständen

Akademikerinnen und Akademiker nach ihren Lehr- und Wanderjahren wieder zurück in die Ostschweiz zu holen, das ist das erklärte Ziel der Veranstaltung ProOst. Über 200 Fach- und Führungskräfte nutzten diese Plattform der Standortförderungen Thurgau, St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden zum vertieften Netzwerken.

Die ProOst erfolgte bereits zum siebten Mal. Aufgrund der COVID-Situation waren zwar rund ein Viertel weniger Ausstellende und Professionals vor Ort im Vergleich zu den Vorjahren, dennoch zeigt sich Marcel Räpple, Leiter der Wirtschaftsförderung Thurgau, zufrieden: „Über die Hälfte der anwesenden Fach- und Führungskräfte hatten einen MINT-Hintergrund, das heisst einige Jahre berufliche Erfahrungen in den Bereichen Technik, Informatik oder Naturwissenschaften. Angesichts des Fachkräftemangels erachte ich dies als sehr wertvolles Potential.“

Umfangreiches Programm

Am Vormittag nutzten die Professionals die Gelegenheit, einen Blick hinter die Fassade von attraktiven Unternehmen als mögliche künftige Arbeitgeber zu werfen. Anschliessend bot die ProOst im Congress Center Einstein St. Gallen ein spannendes Messe- und Kongressprogramm. Dabei profitierten die Besucherinnen und Besucher neben den Gesprächen an den Informationsständen der 21 beteiligten Unternehmen auch von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Vorträgen bekannter Ostschweizer Persönlichkeiten wie Martin Ruggle (Velo-Weltumrunder), Stefan Zeberli (Vize-Weltmeister Ballonfahren) und Mike Kunz (Wakesurf-Profi). ProOst kam bei den anwesenden Professionals sehr gut an: „Sehr viele motivierte Menschen sind vor Ort. Die Ostschweiz zeigt kompakt ihre ganze Innovationskraft.“, bestätigte eine Teilnehmerin mit naturwissenschaftlichem Hintergrund. Ein Teilnehmer aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen meinte: „ProOst zeichnet sich durch eine professionelle Organisation, tolle Arbeitgeber sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus.“

Quelle: tg.ch

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen