logo wyfelder web

Mit Weinfelder Grillspiess gewappnet für die Sommerferien – und auch Anita Burri grillt am liebsten in der Heimat

Anita Buri vor dem O_it Loren Bedeli

Wir Schweizerinnen und Schweizer lieben sie: die Grillsaison. Kaum zeigt sich die Sonne, wird Gerät aufgefahren und alles Mögliche landet auf dem Rost oder am Spiess. Auch Ex-Miss-Schweiz Anita Buri ist ein grosser Grill-Fan. Zum Start der Grillsaison kehrt die Moderatorin zurück zu ihren Wurzeln und verrät ihren Geheimtipp für den perfekten Sommer-Grillplausch. Eine Weinfelder Innovation wird zum Grill-Gadget des Jahres!

Anita Buri wurde 1999 zur schönsten Frau der Schweiz gekürt und legt auch heute noch grossen Wert auf Schweizer Traditionen. Das Grillieren zu Hause aber auch das «Brötle» im Wald oder in den Bergen ist für viele Familien ein absolutes Muss im Sommer. Auch die Moderatorin ist ein absoluter Grill-Fan und zudem eine Naturliebhaberin. «Die Schweizer Berge zu erkunden, gehörte schon immer zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen», so Anita Buri. Und fügt hinzu: «Wenn ich einen Ausflug dann noch mit einem entspannten Grillplausch verbinden kann, umso besser.» Ihre Heimat Ostschweiz lockt mit zahlreichen Wanderwegen vor wundervollen Bergpanoramen. Und die Feuerstellen unterwegs laden zu einem entspannten Grillabend ein. Aber wer schon einmal im Freien gegrillt hat, weiss: Beim Grillen in der Natur gibt es einiges zu beachten.

Der Spiess ist das praktische Sommer Must-have
Anitas Geheimtipp für das Grillen im Freien sind die sogenannten «Swisspeaks». Die in Weinfelden bei «Almega» hergestellten Grillspiesse mit Schweizer Bergpanorama-Profil sind ein echter Hingucker. Für Anita sind die glänzenden Bergspitzen sogar noch mehr: «So nimmt man die Berge nach dem Ausflug gleich mit nach Hause ‒ schöne Momente und die Schweizer Geografie und unsere wunderbaren Berge bleiben in bester Erinnerung.»

Neben dem eleganten Design sind die Spiesse auch hochwertig gefertigt. Holzspiesse können brechen oder anbrennen und sind nur einmal verwendbar. Mit den «Swisspeaks» erübrigen sich diese Probleme. Sie sind dank Chromnickelstahl so robust, dass diese komplett mit Fleisch vollgesteckt werden können. Mit dem praktischen Nussbaumgriff sowie der Länge des Spiesses von 50 cm kann das Grillgut einfach und ohne, dass man sich die Hand verbrennt, gewendet werden.

 

Eine Kultidee aus der Ostschweiz
Die «Swisspeaks» sind ideal für unterwegs, aufgrund des einzigartigen Designs aber auch beim Grillfest zu Hause ein echtes Highlight. Hergestellt werden sie vom KMU-Metallbaubetrieb Almega AG aus Weinfelden. Die einzigartigen Grillspiesse mit Kultcharakter sind nicht nur mit den Ostschweizer Alpen verziert, sondern in sieben heimischen Bergpanoramen erhältlich. Die Namen der Berge sind jeweils fein graviert. Das für die «Swisspeaks» verwendete Chromnickelstahl ist nicht rostend und superleicht zu reinigen.

Die Konturen und Nam_it Loren Bedeli

«Die Idee, Grillspiesse mit Schweizer Bergpanoramen zu zieren, kommt daher, dass Grillieren und Berge viel gemeinsam haben und für die Schweizer sehr emotional sind. Beim Grillen wie auch beim Wandern schaffen wir gerne gemeinsame Erlebnisse und Erinnerungen und leben unsere Naturverbundenheit aus», erklärt Joachim With von der Almega AG. Für die Exilthurgauerin Anita, die einst ihre KV-Lehre in Weinfelden absolviert hatte und deren schönsten Erinnerungen ans Grillieren gar zurück zu ihren Klassenlagern reichen, sind die «Swisspeaks» fixer Bestandteil der Sommerausrüstung, denn: «Ich verreise auch diesen Sommer nicht. Ich bleibe in der Schweiz und geniesse unser Land so richtig ‒ natürlich mit einer Wurst im Gepäck!»

Die Grillspiesse von Swisspeaks im Doppelpack kosten 59 Franken und sind verfügbar auf 
www.swiss-peaks.ch oder online bei folgenden Händlern: Brack.ch, Galaxus, Fust, bbtraiding, Geschenkidee.ch, Interdiscount und Microspot.

Über Almega AG

Die «Swisspeaks» sind eine Innovation der Almega AG. Seit dem Jahr 1959 entwickelt und konstruiert das Unternehmen im Bereich der mechanischen Metallbearbeitung Schienenfahrzeugteile sowie Anlagen und Apparate. Das Schweizer Unternehmen legt viel Wert auf die heimische Kultur und will dazu passende Produkte produzieren. https://swiss-peaks.ch/

Quelle: Michael Mente – Bericht auf Grundlage Pressemitteilung Almega AG (Ferris Bühler Communications)

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen