logo wyfelder web

Max Steiner neuer Leiter des Sozialamtes

Max Steiner übernimmt die Leitung des Sozialamtes des Kantons Thurgau. Der 43-Jährige Frauenfelder folgt auf Stephan Eckhart, der am 31. Juli 2024 in den Ruhestand geht.

Nach der Lehre im Detailhandel hat sich Max Steiner laufend weitergebildet. Seit elf Jahren ist er Kommandant der Zivilschutzorganisation des Bezirks Frauenfeld und Geschäftsführer eines KMU. Als selbständiger Geschäftsführer seines Dienstleistungsunternehmens konnte Max Steiner Erfahrung in betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Belangen aufbauen. Während der Covid-19-Pandemie hat er das Amt für Gesundheit unterstützt und unter anderem die Impfkampagne in den sozialen Einrichtungen organisiert und durchgeführt. In den vergangenen zwei Jahren arbeitete er für das Sozialamt des Kantons Thurgau in Projekten mit. Als Stabschef der Taskforce Ukraine der Stadt Frauenfeld konnte er sein Wissen in der Asylthematik und im Sozialwesen erweitern. Max Steiner ist verheiratet, Vater zweier Söhne und wohnt in Frauenfeld.

Max Steiner tritt bereits am 1. Juni 2024 die Stelle beim Sozialamt des Kantons Thurgau für eine einmonatige Einführungsphase an. Die nahtlose Übergabe der Amtsgeschäfte von seinem in Pension tretenden Vorgänger Stephan Eckhart ist damit sichergestellt. Der Regierungsrat dankt Stephan Eckhart für die geleisteten Dienste. Er hat das Sozialamt in den vergangenen drei Jahren grundlegend neu organisiert und personell verstärkt, trug wesentlich zur Bewältigung der Flüchtlingskrise bei, indem er jederzeit genügend Unterbringungsmöglichkeiten gewährleistete und leitete den Prozess zur Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung im Rahmen der Umsetzung der UNO-Behindertenrechtskonvention in die Wege. 

tg.ch

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen