logo wyfelder web

Live-Gespräch mit der preisgekrönte Journalistin Luzia Tschirky im Kaffee famos in Weinfelden fesselte alle

Luzia Tschirky im Kaffee famos in Weinfelden fesselte alle 2

Die preisgekrönte Journalistin Luzia Tschirky wurde kürzlich in einer Veranstaltung als «Journalistin des Jahres 2021» geehrt. Tschirky ist seit 2019 die Russland-Korrespondentin von SRF und die erste Frau in dieser Position. Sie ist besonders bekannt für ihre Arbeit als Kriegsberichterstatterin.

Tschirky geriet ins Rampenlicht, als sie kurz nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine die Hauptstadt Kiew verliess und in schusssicherer Weste von ihren Erfahrungen in der ersten Nacht des Krieges berichtete. Trotz einiger Kritik setzte sie ihre Arbeit fort und berichtete weiterhin von den Ereignissen in der Region.

Im Live-Gespräch «ES GLAS WY» GOES LIVE! vom Dienstag, 7. März 2023 im Kaffee famos in Weinfelden wurde Tschirky auch gefragt, wie der Krieg sie und ihr Leben verändert hat und wie sie ihre Arbeit nach der Geburt ihres ersten Kindes fortsetzen wird. Sie sprach über ihre Erfahrungen und Herausforderungen als Kriegsberichterstatterin und über ihre Pläne für die Zukunft.

Die Veranstaltung war eine Gelegenheit, die Arbeit einer bemerkenswerten Journalistin zu würdigen und über einige der wichtigsten Themen der heutigen Zeit zu diskutieren.

Laut Tschirkys Aussage während der Veranstaltung plant sie, nach dem Sommer 2023 wieder zurück in die Ukraine zu gehen, um weiterhin über die Konflikte in der Region zu berichten. Obwohl sie nun Mutter ist, betonte sie, dass ihre Arbeit als Journalistin nach wie vor eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt. Sie hofft, dass sie auch als Mutter weiterhin in der Lage sein wird, ihre Arbeit fortzusetzen und die Geschichten der Menschen in der Ukraine und anderen Konfliktgebieten zu erzählen.

zVg

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen