logo wyfelder web

Kader-Update HC Thurgau

Der HC Thurgau freut sich mitzuteilen, dass auf die neue Saison hin Mathieu Croce als zweiter Torhüter verpflichtet wurde. Ebenso wird mit den beiden jungen Thurgauer Talenten Louis Hungerbühler und Severin Karrer weitergearbeitet. Nicht verlängert wird der Vertrag mit Sebastiano Soracreppa. Mathieu Croce kommt Der HCT wird auf der Torhüter-Position, wie schon in den vergangenen Jahren auf ein zweites junges Talent setzen. Der 21-jährige Mathieu Croce kommt nach einem Jahr in Finnland zurück in die Schweiz und schliesst sich dem Kantonsclub für zwei Saisons an. Croce hat die Nachwuchsstufen bei Genf-Servette durchlaufen, eher er 2018 in die Ostschweiz zum HC Davos wechselte. Dort kam er bei den U17- und U20 Junioren zu regelmässigen Einsätzen und hat gar ein NL-Spiel für den HCD bestritten. Ebenso hat er von 2021-23 insgesamt 23 Spiele für die Ticino Rockets in der Swiss League bestritten. Croce gilt als Torhütertalent, bringt mit 181cm die nötige Grösse mit und wird in der neuen Saison zusammen mit Loic Galley das Torhüterduo bilden. Junge Talente werden gebunden Ebenso hat der HCT mit den beiden jungen Verteidigern Severin Karrer (21) und Louis Hungerbühler (20) Verträge für die nächsten zwei Spielzeiten unterschrieben. Karrer gehörte schon in der abgelaufenen Saison zum Kader des HCT, hat den grössten Teil der Saison aber in der MyHockey League beim EHC Frauenfeld absolviert. Louis Hungerbühler kam auf diese Saison nach fünf Jahren in Davos zurück in den Kanton Thurgau und spielte ebenfalls für den EHC Frauenfeld, wo er sich für einen Platz beim HCT aufdrängte. Beide Spieler werden das Sommertraining mit dem HC Thurgau absolvieren und danach je nach Kadersituation für den HCT oder den EHC Frauenfeld zum Einsatz kommen. Damit setzt der HCT ein weiteres Zeichen, dass insbesondere junge Talenten aus dem eigenen Kanton eine Chance gegeben werden soll, um sich ins Kader des Swiss League Teams zu integrieren. Vier bestätigte Abgänge Wie bereits kommuniziert werden Luis Janett (zum EHC Biel), Jaison Dubois (zum HC la Chaux-de-Fonds) und Silvio Schmutz (Rücktritt) den Verein verlassen. Zudem wir der Vertrag mit Verteidiger Sebastiano Soracreppa nicht verlängert. Soracreppa spielte seit 2020 während vier Spielzeiten für die Thurgauer, dem Südtiroler gebührt ein herzlicher Dank für seinen Einsatz für den HCT. Mit allen anderen Spielern ist der HCT noch in Gesprächen und wird in den nächsten Wochen weitere Neuigkeiten kommunizieren. Dasselbe gilt für die Positionen des Head- und Assistenzcoaches, welche noch vakant sind. Saisonschlussfest Der HCT wird heute Freitag die Spieler und Staff-Mitglieder, welche den Verein verlassen an seinem Saisonschlussfest verabschieden und noch einmal gebührend feiern. Ab 17.30 Uhr öffnet das Thurgauer Dörfli seine Tore, um 19:00 Uhr beginnt der offizielle Teil mit Ehrungen und Versteigerung einiger Spielertrikots. 2024 WYFELDER – lokal informiert

Der HC Thurgau freut sich mitzuteilen, dass auf die neue Saison hin Mathieu Croce als zweiter Torhüter verpflichtet wurde. Ebenso wird mit den beiden jungen Thurgauer Talenten Louis Hungerbühler und Severin Karrer weitergearbeitet. Nicht verlängert wird der Vertrag mit Sebastiano Soracreppa.

Mathieu Croce kommt
Der HCT wird auf der Torhüter-Position, wie schon in den vergangenen Jahren auf ein zweites junges Talent setzen. Der 21-jährige Mathieu Croce kommt nach einem Jahr in Finnland zurück in die Schweiz und schliesst sich dem Kantonsclub für zwei Saisons an. Croce hat die Nachwuchsstufen bei Genf-Servette durchlaufen, eher er 2018 in die Ostschweiz zum HC Davos wechselte. Dort kam er bei den U17- und U20 Junioren zu regelmässigen Einsätzen und hat gar ein NL-Spiel für den HCD bestritten. Ebenso hat er von 2021 bis 23 insgesamt 23 Spiele für die Ticino Rockets in der Swiss League bestritten. Croce gilt als Torhütertalent, bringt mit 181cm die nötige Grösse mit und wird in der neuen Saison zusammen mit Loic Galley das Torhüterduo bilden.

Junge Talente werden gebunden
Ebenso hat der HCT mit den beiden jungen Verteidigern Severin Karrer (21) und Louis Hungerbühler (20) Verträge für die nächsten zwei Spielzeiten unterschrieben. Karrer gehörte schon in der abgelaufenen Saison zum Kader des HCT, hat den grössten Teil der Saison aber in der MyHockey League beim EHC Frauenfeld absolviert. Louis Hungerbühler kam auf diese Saison nach fünf Jahren in Davos zurück in den Kanton Thurgau und spielte ebenfalls für den EHC Frauenfeld, wo er sich für einen Platz beim HCT aufdrängte. Beide Spieler werden das Sommertraining mit dem HC Thurgau absolvieren und danach je nach Kadersituation für den HCT oder den EHC Frauenfeld zum Einsatz kommen. Damit setzt der HCT ein weiteres Zeichen, dass insbesondere junge Talenten aus dem eigenen Kanton eine Chance gegeben werden soll, um sich ins Kader des Swiss League Teams zu integrieren.

Vier bestätigte Abgänge
Wie bereits kommuniziert werden Luis Janett (zum EHC Biel), Jaison Dubois (zum HC La Chaux-de-Fonds) und Silvio Schmutz (Rücktritt) den Verein verlassen. Zudem wird der Vertrag mit Verteidiger Sebastiano Soracreppa nicht verlängert. Soracreppa spielte seit 2020 während vier Spielzeiten für die Thurgauer, dem Südtiroler gebührt ein herzlicher Dank für seinen Einsatz für den HCT.

Mit allen anderen Spielern ist der HCT noch in Gesprächen und wird in den nächsten Wochen weitere Neuigkeiten kommunizieren. Dasselbe gilt für die Positionen des Head- und Assistenzcoaches, welche noch vakant sind.

Saisonschlussfest
Der HCT wird heute Freitag die Spieler und Staff-Mitglieder, welche den Verein verlassen an seinem Saisonschlussfest verabschieden und noch einmal gebührend feiern. Ab 17.30 Uhr öffnet das Thurgauer Dörfli seine Tore, um 19.00 Uhr beginnt der offizielle Teil mit Ehrungen und Versteigerung einiger Spielertrikots.

Quelle: HC Thurgau

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen