logo wyfelder web

 «Jede Thurgauerin und jeder Thurgauer findet im neuen Eventzentrum Veranstaltungen, die seinen Interessen entsprechen.» 

Thurgauer Eventzentrum weinfelden chancen paket tkb

 Im Zentrum des Kantons soll ein Kultur- und Erlebniszentrum für die Thurgauer Bevölkerung entstehen. Mit dem Ja des Thurgauer Stimmvolkes zur Verwendung der sogenannten «TKB-Millionen» startet für die geplante Eventhalle für Kon-zerte, Kulturveranstaltungen, Kongresse, Wirtschaftsanlässe und sportliche Grossveranstaltungen die nächste Projektphase. 

Eine Chance für Kultur, Wirtschaft und Sport 

Nach dem Ja der Thurgauer Stimmbürger zur Verwendung der TKB-Millionen ist auch der Weg für das Thurgauer Kultur- und Erlebniszentrum frei, das zentral im Kanton in Weinfel-den entstehen soll. Es bietet einen Mehrwert für die ganze Thurgauer Bevölkerung: Diese kann hier zukünftig Kulturveranstaltungen wie Konzerte, Musicals, Comedyprogramme und andere Shows erleben, Partys und Feste sowie Messen oder andere Veranstaltungen besuchen. Zudem sollen zentral im Kanton auch grössere Firmenevents wie Generalver-sammlungen oder Mitarbeiteranlässe, sowie Tagungen und Kongresse stattfinden. Ange-dacht ist auch eine Nutzung für sportliche Grossanlässe. 

Ideale Rahmenbedingungen für grössere Veranstaltungen 

Die Grösse und Multifunktionalität der Halle beim TKB-Betriebszentrum unterscheidet sich klar von den bestehenden Stadtsälen in den grösseren Gemeinden. In der geplanten Di-mension wird es möglich, dass auch Acts aus dem In- und dem näheren Ausland im Thur-gau Halt auf ihrer Tournee durch die Schweiz machen. Und dass Firmen und Organisatio-nen eine ideale Rahmenbedingung für Anlässe mit höheren Teilnehmerzahlen innerhalb der Kantonsgrenzen finden. «Unser Anspruch ist es, dass jede Thurgauerin und jeder Thurgauer hier etwas findet, das seinen Interessen entspricht», so Peter Joss, Verwal-tungsratspräsident von MESSEN WEINFELDEN. «Und unsere Vision ist es, dass jede im Thurgau lebende Person mindestens einmal im Jahr das Thurgauer Event-Zentrum be-sucht.» 

Mehrwert auch für Weinfelderinnen und Weinfelder 

Für Weinfelden bringt das geplante Zentrum einerseits eine Bereicherung des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens und es schafft einen wirtschaftlichen Mehrwert sowie neue Arbeitsplätze. Geprüft wird unter anderem auch, ob die grosse Halle in den eventfreien Zeiten allenfalls für Trainings und Heimspiele der Weinfelder Sportvereine genutzt werden könnte. Eine solche Doppelnutzung (je nach Platzverhältnissen stehen zwei oder drei Drei-fachhallen in der Eventhalle zur Verfügung) unterstreicht die Absicht der Initianten, dass die Halle möglichst vielfältig und sinnstiftend genutzt werden soll. 

Partizipativer Prozess gestartet 

Noch sind viele Fragen offen, die Verantwortlichen erarbeiten derzeit unter Mithilfe exter-ner Fachleute ein Betriebskonzept. Aus diesem soll auch hervorgehen, was für Anforde-rungen die Halle schlussendlich erfüllen muss und wie diese umgesetzt werden können. «Bevor wir in die Detailplanung gehen können, reden wir mit potenziellen Nutzern und ho-len deren Bedarf und deren Bedürfnisse ab», so Rolf Müller vom Projektteam. Evaluiert werden unter anderem auch Synergien mit diversen weiteren möglichen Stakeholdern. Voraussichtlich im Herbst startet ein partizipativer Prozess, zu dem verschiedene An-spruchsgruppen und später auch die Weinfelder Bevölkerung eingeladen wird. 

Informationen und Kurzfilm zum Projekt Thurgauer Kultur- und Erlebniszentrum: 

www.tg-eventzentrum.ch 

Statements von prominenten Persönlichkeiten zum Thurgauer Kultur- und Erlebniszent-rum: www.messen-weinfelden.ch/stimmen.html. 

zVg

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen