logo wyfelder web

Floorball Thurgau NLB: NLB-Meister gewinnt auch die letzten beiden Spiele der Qualifikation

Floorball Thurgau vs Red Devils March Höfe Altendorf

23.01.22 – Weinfelden; Unihockey Meisterschaftsspiel Nationalliga B: Floorball Thurgau – Red Devils March Höfe Altendorf, Arbnor Papaj (Thurgau) am Ball (Silvan Hänsch/ Floorball Thurgau) floorball-thurgau.ch

Floorball Thurgau bezwingt in den letzten beiden Spielen der NLB-Qualifikation 2021/22 auswärts das UHT Eggiwil mit 6:3 und zu Hause Floorball Fribourg mit 8:4.

– Ivo Lüthi und Roman Frischknecht –

29.01. 2022: UHT Eggiwil – Floorball Thurgau

Vergangenen Samstag empfing das UHT Eggiwil die Thurgauer zu Hause in der Ballsporthalle Oberemmental in Zollbrück. Im Hinspiel hatten die Mostinder den Bernern keine Chance gelassen und das Spiel klar mit 15:4 für sich entschieden. Die heimstarken Berner wollten dies jedoch nicht auf sich sitzen lassen und waren auf Revanche aus.

Dennoch waren es zu Spielstart die Thurgauer, welche das Spiel bestimmten und auch in Führung gehen konnten. Die Gastgeber konzentrierten sich auf das Konterspiel und konnten so immer wieder zu gefährlichen Torchancen gelangen.

Mit einer komfortablen 2:0 Führung ging das erste Drittel zu Ende.

Eggiwil kam jedoch besser aus der Kabine zurück, das Match wurde nun härter und die Thurgauer hatten mehr Mühe zu Chancen zu gelangen. Etwas entgegen dem Spielverlauf konnten die Ostschweizer ihre Führung ausbauen. Die Berner schalteten nun noch einen Gang höher und wurden durch zwei Treffer vor dem Pausenpfiff belohnt.

Mit 2:3 startete das Spiel in die letzten 20 Minuten. Die Tabellenführer aus der Ostschweiz fanden anfänglich kein Mittel gegen die Berner Defensive. Doch 10 Minuten vor Schluss fand der Ball endlich seinen Weg ins Tor. Das Spiel war jedoch noch lange nicht fertig, ein starkes Eggiwil war vorher nahe am Ausgleich gewesen. Die Berner pressten nun mit hohem Druck gegen die Mostinder, doch mit einer abgeklärten Leistung konnten die Tore fünf und sechs erzielt werden. Auch wenn Eggiwil nochmals traf, gewannen die Thurgauer das Spiel schlussendlich und konnten mit drei Punkten nach Hause fahren.

«Eggiwil spielt sehr hart und ihr Konterspiel muss man unter Kontrolle haben. Wir hatten heute Mühe, aber sind schlussendlich zufrieden mit den drei Punkten», meint Ramon Weber, der Goalie der Partie.

30.01. 2022: Floorball Thurgau – Floorball Fribourg

Für Floorball Thurgau ging es im letzten Spiel der Regular Season um nichts mehr. Der NLB-Meistertitel stand bereits vor der Partie fest. Trotzdem wollten die Hausherren die Qualifikation mit einem Sieg abschliessen. Die Gäste aus Fribourg hingegen kämpften noch um einen Platz in den Playoffs und gingen dementsprechend konzentriert ans Werk. So gelang Fribourg im ersten Abschnitt zwei Tore, währenddem Thurgau im Abschluss sündigte. 0:2 hiess es zur ersten Pause. 

Fribourg mit dem Vorsprung im Rücken agierte auch im zweiten Drittel sehr entschlossen. Dank zwei weiteren Toren gingen die Gäste mit 4:0 in Führung. Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Floorball Thurgau erstmals in dieser Partie jubeln durfte. Yannick Rubi traf für sein Team. Der Treffer verlieh den Thurgauern Aufschwung. Captain Silas Fitzi und erneut Rubi verkürzten bis Drittelsende auf 3:4. 

Die Tore schienen der Heimmannschaft gut getan zu haben. Nach Wiederanpfiff glich Rubi mit seinem dritten Treffer die Partie aus. Dank zweier Goals von Königshofer und Lankinens sicherte sich Floorball Thurgau im letzten Spiel weitere drei Punkte. 

Im Anschluss an die Partie wurde Thurgau-Captain Silas Fitzi der Pokal für den NLB-Meistertitel von Nationalliga-Präsident Dario Pasquariello übergeben. Nun folgen die Playoffs welche am 12. Februar um 16.00 Uhr mit einem Heimspiel beginnen. Gegner von Floorball Thurgau wird der UHC Grünenmatt sein. 

Das hat es bei Floorball Thurgau noch nie gegeben. Auch die U-Teams haben die Qualifikation erfolgreich abgeschlossen und starten ebenfalls am 12. Februar 2022 mit einem Heimspiel in die Playoffs. Die Daten sind auf der Webseite von Floorball Thurgau aufgeschaltet.

Matchtelegramme:

UHT Eggiwil – Floorball Thurgau 3:6 (0:2, 2:1, 1:3)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 66 Zuschauer. SR Diserens/Girardin.
Tore: 11. A. Papaj (Y. Rubi) 0:1. 14. J. Königshofer (N. Graf) 0:2. 25. I. Lankinen (Y. Rubi) 0:3. 28. J. Wittwer (D. Bigler) 1:3. 36. J. Wittwer 2:3. 51. S. Fitzi (A. Papaj) 2:4. 57. I. Lankinen (Y. Fitzi) 2:5. 57. O. Wiedmer (N. Graf) 2:6. 58. J. Wittwer (L. Schlüchter) 3:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHT Eggiwil. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.

Floorball Thurgau – Floorball Fribourg 8:4 (0:2, 3:2, 5:0)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 133 Zuschauer. SR Colacicco/Roth.
Tore: 8. J. Brodard (J. Staub) 0:1. 10. L. Roulin (J. Staub) 0:2. 21. O. Müller (B. Zurich) 0:3. 27. Y. Moser (K. Keskitalo) 0:4. 29. Y. Rubi (Y. Fitzi) 1:4. 33. S. Fitzi (A. Papaj) 2:4. 40. Y. Rubi (A. Papaj) 3:4. 41. Y. Rubi (A. Papaj) 4:4. 45. J. Königshofer (N. Graf) 5:4. 58. J. Königshofer (N. Graf) 6:4. 59. I. Lankinen (Y. Fitzi) 7:4. 60. M. Brauchli 8:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. keine Strafen.

ZVG

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen