logo wyfelder web

Floorball Thurgau doppelt zu Hause an der Wega nach – Sieg gegen Basel

Bei allem Spielwitz blieb im Direktduell der Basler Torhüter Sieger gegen Peter Kotilainen Bild ist von Silvan Hänsch, Weinfelden floorball thurgau wyfelder

Bei allem Spielwitz blieb im Direktduell der Basler Torhüter Sieger gegen Peter Kotilainen

Der Start in die Meisterschaft ist geglückt: Floorball Thurgau kommt im vierten Spiel zum dritten Sieg und schlägt Basel Regio deutlich mit 6:2(1:0, 2:0, 3:2). Nach einem verhaltenen Start gelang den Thurgauern ein weitgehend fehlerfreies Spiel, dem sie klar den Stempel aufdrückten und zum ersten Mal den vollen Dreier gewonnen haben.

Wie so oft an Wegaspielen zu Hause fehlte zu Beginn der Partie die notwendige Präzision und die letzte Konsequenz im Abschluss. Die herausgearbeiteten Torchancen wurden vergeben. Anders als in vergangenen Jahren verlor das Heimteam die Geduld zu keiner Zeit. Basel erwies sich als hartnäckiger Gegner, der aufsässig verteidigte und mit Kontern gefährlich wurde. Der Thurgauer Schlussmann Lemke hatte mehr als genug Gelegenheiten sich auszuzeichnen.

Je länger das Spiel dauerte, desto dominanter wurden die Thurgauer. Alle drei Linien erarbeiteten sich Chancen, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis Thurgau den letztjährigen Mitaufsteiger vom Rhein in die Knie zwingen konnte. Das gepflegte Kombinationsspiel der Thurgauer, welches in diesem Spiel auch durch einige herzhafte Abschlüsse aus der Distanz bereichert wurde, stellte die Basler vor eine unlösbare Aufgabe.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Paul Reinhart Halle fieberten gegen Ende der Partie mit ihrem finnischen Topshot Kotilainen mit, ober auf Schweizer Boden den Bann des Toreschiessens brechen wird. Gelegenheiten dazu hatte er genug, doch er hielt die Spannung hoch und verschob diesen tollen Moment auf ein späteres Spiel. Auch als die Basler zum 4:1 Anschlusstreffer kamen, hatten die Thurgauer sofort wieder eine Antwort bereit und wahrten den komfortablen Abstand bis zum Schlusspfiff.

Weiter geht’s nun sowohl in der Meisterschaft wie im Mobiliar Cup gegen den grossen Favoriten Zug United, der bisher eine makellose Saison zeigt und alle Spielen gewonnen hat. Coach Ruotsalainen war nach dem Spiel die Erleichterung anzusehen: «Heute haben wir in den ersten 40 Minuten eine solide Leistung gezeigt und konnten das Spiel entscheiden. Im letzten Drittel war der fighting spirit des Teams zu sehen. Das wird uns eine gute Ausgangsposition für die nächste Woche geben, wo grosse Herausforderungen warten. Danke für die tolle Stimmung in der Halle, das gibt es nur bei Paul Reinhart in dieser Liga!»

Floorball Thurgau – Unihockey Basel Regio 6:2 (1:0, 2:0, 3:2)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 301 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 16. O. Wiedmer (J. Ribler) 1:0. 31. N. Graf 2:0. 36. S. Fitzi (P. Kotilainen) 3:0. 48. E. Jalo (V. Karvonen) 4:0. 52. P. Krähenbühl 4:1. 53. L. Peter (N. Graf) 5:1. 56. L. Peter (J. Graf) 6:1. 60. P. Mendelin 6:2.
Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. 3-mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

zVg
Bild ist von Silvan Hänsch, Weinfelden

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen