logo wyfelder web

Erster Jobmarkt im Kanton Thurgau – Unternehmen trifft Potenzial

Marcel Schaer, Leiter Abteilung Arbeitsmarktliche Massnahmen, und Rosmarie Obermayer-Marra, Geschäftsleiterin KV Ost, begrüssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jobmarktes.

Marcel Schaer, Leiter Abteilung Arbeitsmarktliche Massnahmen, und Rosmarie Obermayer-Marra, Geschäftsleiterin KV Ost, begrüssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jobmarktes.

Der erste Thurgauer Jobmarkt hat in Weinfelden 22 potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und 110 Stellensuchende zusammengebracht. Gastgeber waren das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Thurgau (RAV) und der Kaufmännische Verband Ostschweiz (KV Ost), die in einer Kooperation diese Alternative zum heute stark digitalisierten Bewerbungsverfahren geschaffen haben.

Wenn Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber spontan mit Jobsuchenden zusammentreffen, wird der Mehrwert dieser Veranstaltung klar: Nicht die Bewerbungsunterlagen prägen den ersten Eindruck, sondern die Persönlichkeit. Integraler Bestandteil des Jobmarktes ist ein eintägiger Workshop, bei dem die Stellensuchenden von KV Ost darauf vorbereitet wurden, überzeugend aufzutreten und ihre Stärken zu zeigen. „Der Schlüssel zum Erfolg liegt nicht nur in den Bewerbungsunterlagen, sondern vor allem in der Persönlichkeit der Bewerberinnen und Bewerber“, sagt Rosmarie Obermayer-Marra, Geschäftsleiterin von KV Ost.

Über Qualifizierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, die das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) bei einer Stellenvermittlung bieten kann, informierte Marcel Schaer. Er leitet innerhalb des AWA die Abteilung Arbeitsmarktliche Massnahmen. Die lockeren Begegnungen an den „Marktständen“ der Unternehmen ermöglichten erfrischende und konstruktive Gespräche. AWA-Leiter Daniel Wessner ist zuversichtlich, was die Erfolgsquote des ersten Jobmarktes betrifft und erklärt: „Wir möchten nicht mehr einfach die Recruiting-Algorithmen machen lassen, sondern weichen dem digitalen Jobmarkt bewusst aus. Menschen sollen auf Menschen treffen.“

tg.ch

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen