logo wyfelder web

Ein Thurgauer Medienstar mit vielen Gesichtern

Er beherrscht den Tanz auf zwei Hochzeiten: Multitalent Reto Scherrer.

 Er beherrscht den Tanz auf zwei Hochzeiten: Multitalent Reto Scherrer. 

TV-Moderator Reto Scherrer gehört wie Jeroen van Rooijen, Peter Stamm oder Diana Gutjahr zu einer Reihe von geladenen Promis, die in der Ausstellung des Historischen Museums Thurgau verraten, wie sie zum Thurgauer Kopf geworden sind. Im Talk vom Samstag, 11. September 2021 blickt Reto Scherrer auf seine 25-jährige Journalisten-Karriere zurück. Anfangs ein redseliger Unterhalter, ist er heute ein seriöser News-Moderator.

Ob gefeierter Künstler, Modepapst oder bestgewählteste Politikerin: Alle eingeladenen Promis in der Talk-Reihe des Historischen Museums Thurgau haben gemeinsam, dass sie von der Öffentlichkeit als Thurgauer Köpfe wahrgenommen werden. In der Sonderausstellung «Thurgauer Köpfe – Tot oder lebendig» im Alten Zeughaus Frauenfeld zeigt das Museum, wie man es im Thurgau an die Spitze schafft. So liegt es auf der Hand, auch eine Reihe bekannter Thurgauer Promis live vor Ort zu ihrem Werdegang zu befragen.
 
Talentierter Tausendsassa
Am nächsten Promi-Talk fühlt Kulturvermittlerin Ira Werner dem gebürtigen Weinfelder Reto Scherrer auf den Zahn. Dank seines geölten Mundwerks ist dieser wie geschaffen ist für eine Karriere in der glitzernden Medienwelt. Bekannt wird er als Moderator einer Morgenshow von Radio Top – sein Markenzeichen: versteckte Telefonanrufe. Später wechselt er zu SRF, seine Auftritte werden einen Touch seriöser. Heute sieht man Reto Scherrer kaum noch witzeln, in den News-Sendungen von Blick-TV tritt er mit Föhnfrisur, im Anzug und Krawatte vor die Kamera. Hatte er die Schnauze voll vom «Schnurre»?
 
In seinem zweiten Leben ist Reto Scherrer noch einmal ganz ein anderer: Seit 1762 ist seine Familie im Besitz eines Weinfelder Weinguts. 2019 übernimmt der Medienstar dessen Leitung. Wie meistert er den Spagat zwischen dem strengen Weinbusiness und dem Leben im funkelnden Scheinwerferlicht? Ist das Netzwerk seiner Familie Grund oder Hindernis für seine aussergewöhnliche Karriere? Das Publikum erhält einen unzensierten Einblick in die Welt des Thurgauer Promis und kann sich nach Wunsch aktiv ins Gespräch einbringen.
 
Die Veranstaltung findet um 15 Uhr im Alten Zeughaus Frauenfeld statt – stehend, auf einer Tour durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei und es gilt eine Maskenpflicht. Anmeldung unter historisches-museum.tg.ch


Quelle: tg.ch

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen