logo wyfelder web

Die Arbeitslosenquote stagniert im Kanton Thurgau

Per 28. Februar 2023 registrieren die drei Thurgauer RAV-Zentren 3’037 arbeitslose Personen. Damit sinkt die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat Januar um 65 Personen. Die Arbeitslosenquote verharrt bei 2.0 %. Auch die Zahl der Stellensuchenden ist leicht rückläufig. Seit Ende Januar 2023 hat sich die Anzahl Stellensuchender von 5’687 Personen um 58 auf aktuell 5’629 Personen reduziert. Die Quote der Stellensuchenden stagniert bei 3.7 %.

Im Vorjahresvergleich ist die Abnahme der Stellensuchenden beachtlich. Im Februar 2022 haben bei einer Quote von 4.3 % 6’655 Personen eine Stelle gesucht. Ende Februar 2023 beläuft sich diese Zahl noch auf 5’629, was einer Abnahme von 1’026 Stellensuchenden entspricht. Auch die Quote der Arbeitslosen ist im Vorjahresvergleich von 2.3 % auf gegenwärtig 2.0 % gesunken. Die Anzahl arbeitslos gemeldeter Leute hat sich innert Jahresfrist von 3’520 um 483 auf aktuell 3’037 reduziert.

Leichte Abnahme in allen Alterskategorien

Die Arbeitslosigkeit sinkt in allen Alterskategorien. Bei den arbeitslosen 25- bis 49-Jährigen reduziert sich die Arbeitslosigkeit von 1’704 Personen im Januar 2023 auf 1’654 Personen (-50) im Februar 2023; bei den über 50-Jährigen ist ein Rückgang von 1’023 im Januar 2023 auf 1’009 (-14) im Februar 2023 festzustellen. In der Altersgruppe der jugendlichen Arbeitslosen, im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, sinkt die Zahl von 375 im Januar 2023 auf 374 (-1) im Februar 2023 nur unmerklich.

Längere Dauer der Arbeitslosigkeit

Zu beobachten ist, dass die Dauer der Arbeitslosigkeit eine leicht steigende Tendenz zeigt. So hat sich der Anteil von Personen, die zwischen einem und sechs Monaten arbeitslos sind, innert Monatsfrist von 67.8 % auf 67.1 % reduziert. Bei der Arbeitslosendauer in der Kategorie 7 bis 12 Monate lässt sich zwischen Januar 2023 (529 Personen) und Februar 2023 (541 Personen) (+12) eine leichte Zunahme feststellen. Bei den Langzeitarbeitslosen (über ein Jahr) ist mit einer Abnahme von 12 Personen ein schwacher Rückgang zwischen Januar 2023 (471) und Februar 2023 (459) zu verzeichnen.

Arbeitslosigkeit nach Funktionen

Ausser bei den Lehrlingen, Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden sinkt die Arbeitslosigkeit in allen Funktionen. Dabei reduziert sich die Anzahl arbeitsloser Fach- und Hilfskräfte zwischen Januar 2023 und Februar 2023 am deutlichsten. So sinkt die Zahl arbeitsloser Fachkräfte um 55 auf gegenwärtig 1’562 und bei den Hilfskräften um 20 auf aktuell 1’190 Personen. Die Kaderpositionen bleiben unverändert bei 195 arbeitslos gemeldeten Personen. Bei den Lehrlingen, Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden ist ein leichter Anstieg um 12 arbeitslos gemeldete Personen zwischen Januar 2023 (66 Personen) und Februar 2023 (78 Personen) festzustellen.

Offene Stellen im Thurgau

Per 31. Februar 2023 waren bei den Thurgauer RAV 1’886 offene Stellen registriert (+73 gegenüber dem Vormonat). 1’315 dieser Stellen waren meldepflichtig; 571 Stellen unterstanden nicht der Meldepflicht. Zugänge gab es im Februar 1’548 (-235), davon 1’197 meldepflichtige und 351 nicht meldepflichtige Stellen. Abgänge bei den offenen Stellen verzeichnete der Thurgau 1’475 (-159). Davon waren 1’125 meldepflichtig, 350 waren nicht meldepflichtig.

Arbeitsmarkt-Bulletin Februar 23 [pdf, 1.1 MB]

tg.ch
Bild von Adrian auf Pixabay

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen