logo wyfelder web

«Davon profitieren nicht nur unsere Tourismusgäste, sondern auch die Thurgauer Bevölkerung»

Rolf Müller Geschäftsleiter Thurgau Tourismus

Rolf Müller Geschäftsleiter Thurgau Tourismus

Am 18. Juni 2023 stimmt die Thurgauer Bevölkerung über 20 überzeugende und zukunftsweisende Projekte ab: Das Thurgauer Chancenpaket. Im Interview: Rolf Müller, Geschäftsführer von Thurgau Tourismus über die Verwendung der TKB-Millionen. 

Herr Müller, Sie treten als eine der Botschafter im Abstimmungskampf zur Verwendung der TKB-Millionen auf. Wieso das? 

Am 18. Juni 2023 stimmt die Thurgauer Bevölkerung über 20 überzeugende und zukunftsweisende Projekte ab: Das Thurgauer Chancenpaket. Dazu gehören auch innovative Ideen für den Thurgauer Tourismus. Konkret haben 11 der insgesamt 20 Projekte eine Attraktivierung des Freizeitangebots im Thurgau zum Ziel. Aus diesem Grund trage ich dieses Chancenpaket mit voller Überzeugung mit. 

Welche Projekte sind für Sie als Touristik- und Freizeit-Verantwortlicher unseres Kantons denn interessant? 

Bei den Grossprojekten sticht das Thurgauer Kultur- und Erlebniszentrum in Weinfelden hervor. Die multifunktionale Eventhalle bringt einen Mehrwert für Kultur-, Wirtschafts- und Sportanlässe hervor. Und natürlich auch neue Möglichkeiten im Bereich Tagungen und Kongresse. Eine touristische Relevanz haben auch der Thurgauer Turmweg, der multidimensionale Vermittlungssteg beim Seemuseum, der Pier 8590, der Ausbau der Schlosskäserei im Schloss Herdern sowie die Elektrofähre und der Schaufelraddampfer auf Untersee und Rhein. Besonders wichtig erachte ich auch die Beiträge zur Erhaltung von touristischen Perlen wie das Kloster Fischingen, das Wasserschloss Hagenwil, des Schloss Luxburg sowie der Drachenburg/Waaghaus in Gottlieben. 

Werden dadurch mehr Touristen in den Thurgau kommen? 

Mit neuen touristischen Spots und Investitionen in die Erhaltung von bestehenden, wertvollen Angeboten wird die touristische Vielfalt und Attraktivität gesteigert. Das trägt auf alle Fälle dazu bei, dass sich Gäste für unsere Region entscheiden, hier auch viel erleben können und hoffentlich auch wiederkommen. Übrigens profitieren nicht nur die Seeregionen von dieser Aufwertung; die Investitionen sind auf alle Bezirke unseres Kantons verteilt. 

Wo genau liegt der Nutzen für die Thurgauerinnen und Thurgauer? 

Von einem Ja zum Thurgauer Chancenpaket profitieren nicht nur unsere Tourismusgäste, sondern auch die Thurgauer Bevölkerung. Viele der Projekte sind auch auf die Freizeitgestaltung ausgerichtet. Das heisst die Vielfalt von Ausflugsideen innerhalb unseres Kantons nimmt weiter zu – das kommt ganz konkret uns allen zugute. 

Sind solche Innovationen nachhaltig? 

Absolut! Alle ausgewählten Projekte – nicht nur die Investitionen in den Tourismus- resp. Freizeitbereich – generieren einen wirtschaftlichen Mehrwert, direkt oder indirekt. Damit wirkt sich die Verwendung der TKB-Millionen deutlich nachhaltiger aus als eine einmalige Verteilung des Geldes. 

Über Thurgau Tourismus
Im Thurgau ist es schön. Sehr schön sogar. Das wusste bereits Kaiser Napoléon III, der den Grossteil seiner Kindheit und Jugend am Schweizer Bodensee verbrachte. Damit unsere Gäste bald überzeugte Thurgau-Liebhabende sind, gibt es uns. Thurgau Tourismus ist die touristische Dachorganisation des Kantons Thurgau. Unsere Mitarbeitenden in Romanshorn, Arbon, Kreuzlingen und Frauenfeld setzen alles daran, die Schönheiten der Region nach aussen zu tragen und den Tourismus nachhaltig zu fördern. Für unsere Gäste schaffen wir neue Erlebnisse, informieren und orientieren sie bei der Reiseplanung und vor Ort. Die regionalen Tourismusbetriebe unterstützen wir in diversen Bereichen – von der Angebotsgestaltung bis hin zur Gästebetreuung vor Ort. Und das alles mit dem Ziel, unseren Gästen einen erlebnisreichen Aufenthalt im Thurgau zu ermöglichen.

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen