logo wyfelder web

Bissegger vor Engeli und Loosli, aber das war erst die Hauptprobe der Tour de Suisse Zieleinfahrt in Weinfelden > Video

tour des suisse stefan bissegger Weinfelden daniel engel und david loosli

Radprofi Stefan Bissegger zeigt auf der Originalstrecke der Zielankunft gegen den David Loosli Sporlicher Direktor der Tour de Suisse und OK-Präsident Daniel Engeli auf der Flamme Rouge ein packendes Finish.

Weinfelden, 30. Mai 2023 – Heute fand unter grosser Beteiligung der Medien die offizielle Präsentation der Tour de Suisse statt. Der renommierte Radprofi Stefan Bissegger und der sportliche Direktor der Tour de Suisse, David Loosli, waren bei der Veranstaltung anwesend. Gemeinsam mit einem Ausschuss aus dem Organisationskomitee gaben sie spannende Einblicke in das diesjährige Radsportevent.

Am Samstag, dem 17. Juni 2023, wird Weinfelden zum Epizentrum des Radsports, wenn die Tour de Suisse in die siebte Etappe startet. Das Zielgelände bei Lidl Schweiz AG wird dabei zum Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Mit dem UCI World Tour Status ist die Tour de Suisse eines der weltweit renommiertesten Radrennen und der grösste jährlich stattfindende Sportevent in der Schweiz.

Stefan Bisseger an der Medieninformation vom 30. Mai 2023 in Weinfelden, links OK-Vizepräsident Valentin Hasler

Die Tour de Suisse wird in 120 Länder übertragen, mit einer rund vierstündigen Live-Übertragung. An diesem Wochenende steht Weinfelden ganz im Zeichen des Radsports. Am Sonntag, dem 18. Juni, finden zudem die Säntis Classics statt, die bereits zum 24. Mal mit Start und Ziel bei der Eishalle Güttingersreuti stattfinden.

Das Budget für die Tour de Suisse in Weinfelden beläuft sich auf CHF 150.000, wobei ein namhafter Betrag durch den Presenting-Partner Lidl Schweiz unterstützt wird. Etwa 100 Helferinnen und Helfer werden bei diesem Grossevent im Einsatz sein. Die Gemeinden Amlikon, Märstetten, Kemmental, Berg, Bürglen und Bussnang sind ebenfalls eng in die Veranstaltung eingebunden.

Der Hausberg Ottenberg wird eine grosse Herausforderung für die Teilnehmer darstellen. Die Männer überqueren ihn in Längsrichtung von Ottoberg über den Stelzenhof nach Berg, während die Frauen ihn dreimal umrunden werden.

Die 7. Etappe der Tour de Suisse endet in Weinfelden, nachdem sie durch vier Kantone führt. Der Abschnitt beinhaltet vier Bergwertungen und erstreckt sich über eine Strecke von 183,5 km. Dabei müssen die Fahrer beeindruckende 2.517 Höhenmeter überwinden. Die erwartete Zieleinfahrt in Weinfelden ist um 16.35 Uhr.

Der sportliche Direktor der Tour de Suisse, David Loosli, persönlich berichtet über die Etappen und betont, dass die Tour allen Rennfahrern etwas zu bieten hat. Insbesondere die beiden Schweizer Zeitfahrer Stefan Küng und Stefan Bissegger werden eine grossartige Plattform haben, um ihr Können zu zeigen. Insgesamt starten 23 Teams mit jeweils sieben Fahrern, darunter auch die Equipe TotalEnergies mit dem Slowaken Peter Sagan, der seine letzte Saison als Rad-Profi bestreitet.

Packendes Finish an der Ziellinie!

Nach der Siegerehrung der Männer starten die Frauen zur 1. Etappe der Tour de Suisse. Der Start ist für 18.25 Uhr geplant, und sie werden einen Rundkurs von 20 km dreimal durchfahren. Dies verspricht spektakuläre und abwechslungsreiche Rennaction, da sie immer wieder am Start- und Zielbereich vorbeikommen.

Das Organisationskomitee rechnet auf dem Zielgelände mit 3.000 bis 5.000 Besuchern. Zahlreiche Attraktionen stehen auf dem Programm, darunter ein spezieller Velo-Parcours für Kinder.

Alle Informationen zur Tour de Suisse in Weinfelden gibt es hier.

Am Sonntag die Säntis Classics, das heisst Radsport und Velofahren für alle

Die Säntis Classic ist mehr als nur ein Radevent. Sie verkörpert das Zusammenspiel von Natur, Freundschaft und Abenteuer auf zwei Rädern. Inmitten malerischer Landschaften, perfekt ausgebauter Strassen und traumhaftem Wetter kommen Radfahrer hier voll auf ihre Kosten. Die Fahrräder wurden buchstäblich für die Säntis Classic gemacht, um die Teilnehmer mit Leidenschaft und Begeisterung zu begleiten.

Für viele ist die Säntis Classic die erste Herausforderung der jungen Radsaison. Mit einer Strecke von 130 Kilometern und 1.800 Höhenmetern bietet sie sowohl Profis als auch Hobbysportlern eine spannende und abwechslungsreiche Route. Doch bei all dem sportlichen Ehrgeiz steht der Wettkampf nicht im Vordergrund. Vielmehr herrscht eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre, die den Charakter der Säntis Classic prägt.

Die Classic-Tour der Säntis Classic ist eine attraktive Radtour für alle, die das Radsportfeeling hautnah erleben möchten. Die Teilnehmer starten in entsprechenden Startblöcken gemäss ihrem persönlichen Leistungsvermögen und folgen einer professionell ausgeschilderten Rundstrecke. Während der Fahrt können sie das Gefühl haben, Teil der Tour de Suisse zu sein, da sie von bekannten Radsportgrössen begleitet werden. Begleitfahrzeuge, Töff-Marshals, technischer Service und reichhaltige Verpflegung sorgen für ein rundum gelungenes Erlebnis. Das Starterpaket ist randvoll mit über 30 tollen Präsenten, die die Vorfreude noch steigern.

Der Radathlon der Säntis Classic ist einzigartig und hat sich bereits als echter Klassiker etabliert. Als Marathon im Dreiländereck EUREGIO zieht er jedes Jahr Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa an. Hier erlebt man das pure Radmarathon-Feeling. Besonders beeindruckend ist die traumhafte Landschaft, die sich den Teilnehmern bietet. Ob beim Sonnenaufgang am Bodensee oder dem majestätischen Alpenpanorama auf der Schwägalp, die Strecke von 200 Kilometern mit 2.200 Höhenmetern verspricht unvergessliche Eindrücke.

Für die gemütlichen Genussfahrer und Familien bietet die Öpfel-Tour der Säntis Classic eine entspannte und genussvolle Erfahrung. Mit einer Distanz von 40 Kilometern und 350 Höhenmetern führt sie durch das Herz von Mostindien. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, auf einem Bauernhof Rast zu machen und dabei den atemberaubenden Blick über den gesamten Bodensee zu geniessen.

Egal für welche Tour sich die Teilnehmer entscheiden, die Säntis Classic steht für Gemeinschaft, Abenteuer und das Gefühl, lebendig zu sein. Hier finden Radfahrer Gleichgesinnte, erleben spannende Herausforderungen und schaffen Erinnerungen fürs Leben. Also, schnappen Sie sich Ihr Fahrrad und seien Sie Teil des Säntis Classic-Erlebnisses. Die Strassen und Landschaften warten auf Sie!

v.l.nr. OK-Präsident Daniel Engeli, Radprofi Stefan Bisseger und Sportlicher Direktor der Tour de Suisse David Loosli nach der Hauptprobe der Zieleinfahrt in Weinfelden

Text und Foto: David Keller
Quelle: Säntis Classic

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen