logo wyfelder web

Auf Frauenspuren in Weinfelden (19./20. Jh.)

Mittwoch, 1. September 2021, 18:30 Uhr, Rathausplatz

Geschichte und Geschichten mit Vreni Brenner

Auf dem Rundgang begegnen wir der Geschichte starker Weinfelder Frauen, und wir erfahren, wo und wie sie lebten. Unser Leben ist geprägt vom gewachsenen Bild unserer Heimat. Daran waren Frauen ganz wesentlich beteiligt, auch wenn wir manchmal dazu neigen, historische Ereignisse allein mit Männernamen zu verbinden.

Der Rundgang beginnt am Rathausbrunnen. Diesem gab Jakob Brüllmann (1872-1938) im Jahr 1931 seine heutige Form. Der Brunnen gilt dem Andenken des Theologen, Dichters und Politikers Thomas Bornhauser, der 100 Jahre zuvor zum Wegbereiter der Regenerationsverfassung geworden war. Die Statue, die den Brunnen schmückt, zeigt eine unbekannte Frau und zwei Knaben, deren Namen wir nicht kennen. Dieses Beispiel zeigt, dass man zwar Mütter als Monumente auf den Sockel stellt und sie gleichzeitig ihres eigenen Namens beraubt. Auf dem Rundgang erfahren wir mehr über das Leben und die Geschichte der namenlos gebliebenen Frauen, die sich für Ihre Familien, im Beruf und das Gemeinwesen eingesetzt haben. Dabei besuchen wir Häuser und Plätze, an denen sie wirkten.

Alle Rundgänge starten auf dem Rathausplatz Weinfelden und dauern etwa anderthalb Stunden. Der Eintritt kostet 10 Franken. Erleben Sie Geschichte und Geschichten aus alten Zeiten – mit Gefühlen, Augen und Ohren des 21. Jahrhunderts.

Link: www.rundgangweinfelden.ch


Quelle: Martin Sax

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen