logo wyfelder web

1524 Stürmische Zeiten – Der Ittinger Sturm im Fokus

Vernissage: Sonntag, 21. April 2024, 11.45 Uhr

Rund anderthalb Tage dauerte der Ittinger Sturm. Der Überfall einer Truppe von etwa 3000 Personen auf die Kartause Ittingen mündete in der vollständigen Plünderung und Brandschatzung der Klosteranlage. Die Ausstellung im Ittinger Museum beleuchtet die verschiedenen Aspekte und Etappen dieses Tumultes.

Der Sturm auf die Kartause Ittingen im Sommer 1524 war ein Schlüsselereignis der schweizerischen Reformationsgeschichte. Rund 3000 versammelte Dorfansässige der Umgebung überfielen das Kloster und liessen es schliesslich in Schutt und Asche zurück. Die Vorgänge hallten vielfältig nach: Zunächst in der politischen und juristischen Aufarbeitung durch die Zeitgenossen und dann in der Geschichtsschreibung. Für die herrschenden Kreise war der Überfall ein Weckruf: In der zunehmend konfessionell gespaltenen Eidgenossenschaft fühlte sich die katholische Seite in der Unterstützung der Klöster bestärkt, während die reformierte Seite eine geordnete Abwicklung der Klöster anstrebte und keinesfalls einen weiteren spontanen Volksaufruhr dieser Art dulden wollte.

Die Ausstellung im Ittinger Museum wirft einen vertieften Blick auf die Geschichte und Konflikte zu jener Zeit. Das unmittelbare zeitliche Umfeld wird den Besucherinnen und Besucher der Ausstellung durch einen fiktiven Reporter vermittelt. Anschliessend wird der Klostersturm einer Analyse unterzogen: Verschiedene Quellen ermöglichen es, in dieser scheinbar chaotischen Entladung von Gewalt, unterschiedliche Absichten und Zielsetzungen zu erkennen. Sieben Teilaspekte werden so herausgearbeitet und vorgestellt: Die Forderung nach Verpflegung, Aggressionen gegen die Mönche, Zerstörung des Archives, Bildersturm, Schändung des Sakraments, Zerstörung von Objekten für die Messfeier und allgemeine Plünderung und Brandschatzung. Der zähe, sich über Jahrzehnte hinziehende Wiederaufbau des Klosters bildet den Abschluss dieses Rückblickes.
 

Eine Ausstellung im Rahmen des überkantonalen Projekts «1524 Stürmische Zeiten». Weitere Informationen zu den Projektpartnern sowie aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf www.1524.ch

Quelle: kunstmuseum.tg.ch

Beitrag teilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dein Beitrag auf WYFELDER
Hast du eine Nachricht für den Wyfelder? Einen Hinweis auf ein Ereignis? Oder möchtest du uns einfach eine Anregung senden? Nutze dieses Formular oder sende eine E-Mail an news@wyfelder.ch.

Nach oben scrollen